Beratungstermin vereinbaren

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder eine E-Mail

+49 (0)89 29 88 88
rezeption(at)dr-seehofer.de

Unsichtbare Zahnschiene München - Spark©, Invisalign©, Zahnschienen und Aligner in München

Unsere Aligner Behandlung in München Lehel

Fundierte kieferorthopädische Behandlung mit komfortablen unauffälligen Zahnschienen.

Unsere Kieferorthopädie in München Lehel besitzt langjährige Erfahrung und Expertise auf dem Gebiet der Alignertherapie mit modernsten Alignersystemen (Invisalign® und Spark®). Dies macht es möglich, dass unsere Patienten ein funktionell und ästhetisch optimales Ergebnis bekommen ohne wesentliche Einschränkungen im Alltag in Kauf nehmen zu müssen.

In unserer kieferorthopädischen Fachpraxis begleiten wir Sie während Ihrer kompletten Alignerbehandlung von der Diagnostik bis zur Langzeitstabilität.

Eine weitmaschige aber regelmäßige Verlaufskontrolle ist ein unerlässlicher Garant für den komplikationslosen Verlauf der Behandlung mit ästhetischen Zahnschienen.

Bei der Planung der notwendigen Behandlungsschritte und der individuellen Zahnbewegung greifen wir auf ein einzigartiges Planungsmodul zurück. Dieses ermöglicht es uns, dreidimensionale Röntgenbilder in die Planungssoftware zu integrieren und die Bewegung nicht nur der Zahnkronen, sondern auch der Wurzeln zu simulieren.

Dieses einzigartige Analysesystem unterstützt die Effizienz der kieferorthopädischen Behandlung mit Alignern und unterstützt die biologischen Knochenumbauvorgänge nachhaltig.

Ihre Vorteile der Aligner-Therapie in München Lehel auf einen Blick

Zeichnung einer Aligner Schiene
  • Unauffällig

    Die glasklaren Zahnschienen sind nahezu unsichtbar und für Außenstehende kaum zu bemerken.

  • Effektiv

    Diese renommierte Behandlungsmethode kann sogar umfangreiche Umformungen der Zahnbögen verlässlich realisieren.

  • Angenehm

    Keine Brackets, kein piksender Draht – Die Zahnschienen sind äußerst komfortabel zu tragen.

  • Alltagstauglich

    Die Zahnschienen können zum Essen und zur Zahnpflege ganz einfach heraus genommen werden.

  • Vorhersagbar

    Mithilfe von 3D-Modellen sehen Sie vor der Behandlung, wie Ihre Zähne am Ende der Behandlung aussehen werden.

Key Facts zur Behandlung mit Invisalign® und Co.

Nur kurz am browsen? Wir haben für Sie alle wichtigen Informationen zur Behandlung mit transparenten Zahnschienen in unserer Kieferorthopädie in München zusammengefasst - kurz und auf den Punkt.

  • Invisalign®, Aligner, Zahnschiene - Was ist das?

    Ein sogenannter Aligner ist eine transparente Zahnschiene, die zur Korrektur von Zahnfehlstellungen eingesetzt wird – wie eine unsichtbare Zahnspange. Invisalign® ist das Aligner System der Firma Align, die die Therapie entwickelt und groß gemacht haben. Mithilfe mehrerer transparenter Kunststoffschienen werden die Zähne Schritt für Schritt sanft in die gewünschte Position gerückt.

  • Was kann mit einer Zahnschiene behandelt werden?

    Mit Zahnschienen wie Invisalign® können leichte bis schwere Zahnfehlstellungen behandelt werden. Dazu gehören zum Beispiel: Überbiss, Unterbiss, Kreuzbiss, Engstand/ Platzmangel, Zahnlücken und offener Biss. Bei anspruchsvolleren Befunden, bei denen Zähne zum Beispiel körperlich im Kiefer bewegt werden müssen, kann eine Kombination mit weiteren kieferorthopädischen oder chirurgischen Maßnahmen erforderlich sein. 

  • Übernimmt die Krankenkasse die Kosten einer Aligner Therapie (z. B. Invisalign®)?

    Gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Kosten einer Behandlung mit Invisalign® oder einem anderen Aligner-Anbieter grundsätzlich nicht. In manchen Fällen kann allerdings eine private Zusatzversicherung abgeschlossen werden und ein Teil der Kosten erstattet werden. Private Krankenkassen erkennen die Aligner Therapie mittlerweile in der Regel als kieferorthopädisch notwendige Behandlung an und übernehmen daher die Kosten der Behandlung ganz oder zum Teil. Die genaue Höhe ist abhängig von Ihrem Vertrag.

  • Wieviel kostet eine Aligner Therapie mit Invisalign® oder einem anderen Anbieter?

    Eine Behandlung mit Invisalign® oder einem anderen Aligner Anbieter kostet ungefähr zwischen 1500 und 8000 Euro (in sehr komplexen Fällen). Eine zinsfeie Ratenzahlung ist möglich. In unserer Kieferorthopädie in München stellen wir vor der Behandlung einen detaillierten Kostenplan mit Ihnen auf und besprechen Finanzierungsmöglichkeiten. 

  • Wie finde ich einen Invisalign® Behandler in München?

    Dr. Gabriele Gündel, zertifizierte Anwenderin von Invisalign® und Spark®, bietet in unserer Kieferorthopädie im Münchner Lehel eine umfassende Behandlung mit Aligner-Schienen an. Sie möchten mehr erfahren? Gerne beraten wir Sie ausführlich zu Ihren Möglichkeiten der Zahnkorrektur in unserer Praxis. 

Die Aligner-Therapie: Was ist das?

Während einer kieferorthopädischen Behandlung empfinden viele Patienten das Tragen von sichtbaren festen Zahnspangen als Belastung. Sie wünschen sich eine komfortablere und sanftere Behandlungsmethode auf ihrem Weg zu ihrem natürlich sympathischem Lächeln.

Die kieferorthopädische Behandlung mit unauffälligen Zahnschienen, den sogenannten Alignern (z.B. Invisalign®), ist eine mittlerweile sehr renommierte Behandlungsmethode, um Zahnfehlstellungen unauffällig zu behandeln. Die nahezu unsichtbare Schiene wird nach einem optimierten Computerverfahren aus einer zarten Tiefziehschiene gearbeitet und bewegt die Zähne sanft Step-by-Step in einer Größenordnung von 0.1 mm in die gewünschte Richtung.

Die Schienentherapie verbindet erstmals die Vorteile von herausnehmbaren Behandlungsapparaturen mit den mechanischen Vorteilen von festsitzenden Zahnspangen. So können in unserer Kieferorthopädie Praxis Seehofer in München auch umfangreiche Umformungen der Zahnbögen realisiert werden. 

Aligner-Therapie, Zahnschienen, Invisalign®, Spark® - Was ist der Unterschied?

Die Schienentherapie wurde ursprünglich in den USA entwickelt und im Jahr 2001 in Deutschland eingeführt.  Zu den bekanntesten Firmen, welche sich auf die Herstellung von Alignern spazialisiert haben, gehört die Firma Align mit ihrem Schienenprodukt Invisalign® und die Firma Ormco mit ihrem Schienenprodukt Spark®. Beide Schienensysteme arbeiten mit hervorragenden digitalen Prozessen und einer präzisen Vorhersagbarkeit der geplanten Zahnbewegung. Welche der beiden Zahnschienen gewählt wird, entscheiden wir in gemeinsamer Abstimmung mit unseren Patienten und gemäß der notwendigen Zahnkorrektur.

Sind Aligner das Richtige für mich? Diese Zahnfehlstellungen können behandelt werden

Das Behandlungsspektrum mit nahezu unsichtbaren Zahnschienen ist außerordentlich umfangreich. Wir erklären Ihnen, welche häufigen Zahnfehlstellungen unsere Spezialistin Dr. Gabriele Gündel zum Beispiel in München behandelt.

Kreuzbiss Zahnfehlstellung für Aligner Therapie

Kreuzbiss

Die Front- oder Seitenzähne im Oberkiefer stehen zu weit nach innen oder die Zähne im Unterkiefer stehen zu weit nach außen. Die Zähne können nicht ineinander beißen (wie ein Zahnrad).

Offener Biss Zahnfehlstellung für Aligner Therapie

Offener Biss

Es gibt eine zu große Lücke zwischen den oberen und unteren Schneidezähnen, sodass sie nicht zusammenbeißen können.

Überbiss Zahnfehlstellung bei der Aligner Therapie

Überbiss

Die oberen Frontzähne haben einen zu großen Abstand zu den unteren Schneidezähnen.

Unterbiss Zahnfehlstellung bei der Aligner Therapie

Unterbiss

Die unteren Schneidezähne verdecken die oberen Frontzähne.

Engstand Zahnfehlstellung bei der Aligner Therapie

Engstand

Die Zähne haben nicht genug Platz im Kiefer (Platzmangel) und werden nach vorne oder hinten gedrückt oder verdreht.

Zahnlücke Zahnfehlstellung bei der Aligner Therapie

Zahnlücken

Es herrscht zu viel Raum zwischen zwei oder mehreren Zähnen.

Was ist eine leichte und eine schwere Zahnfehlstellung?

Die Differenzierung der Befunde für eine Aligner-Therapie in leicht, anspruchsvoll und schwer ist nicht immer leicht. Fehlstellungen, die von dem Patienten oder auch unerfahrenen Behandlern als leicht eingestuft werden, können sich bei genauerer Betrachtung als durchaus schwer erweisen. Es ist daher sehr wichtig für die Diagnose einen qualifizierten Behandler aufzusuchen! 

Leichte Zahnfehlstellungen

Unter einer sogenannten leichten Zahnfehlstellung versteht man Befunde, bei denen Drehungen und Kippungen von Zähnen zu dem gewünschten Endergebnis führen, ohne dass eine körperliche Bewegung der Zähne über größere Strecken notwendig sind.

Die Korrektur von einer leichten Zahnfehlstellung mit einer nahezu unsichtbaren Zahnschiene ist in einem Zeitraum von 3-6 Monaten zu bewerkstelligen.

Anspruchsvolle Zahnfehlstellungen

Anspruchsvoller zu behandeln sind Befunde, bei welchen Zähne körperlich bewegt werden müssen. In diesem Fall sind auch Wurzelbewegungen zu planen und zu kalkulieren. Hier erfordert es ein geschultes Auge und einen erfahrenen Blick, um die korrekte Therapierichtung zu bestimmen und komplexe Behandlungsverläufe zu überblicken.

Die Korrektur von komplexen Zahnfehlstellungen mit einer Zahnschiene wie z. B. Invisalign® umfasst einen durchschnittlichen Zeitraum von 1-1,5 Jahren

Schwere Zahnfehlstellungen

Unter schweren Zahnfehlstellungen können jene zusammengefasst werden, bei welchen verlagerten Zähne eingestellt werden müssen, Extraktionen indiziert sind mit anschließendem umfangreichen Lückenschluss, sowie große Frontzahnstufen zu korrigieren sind. Die erfolgreiche und nachhaltige Behandlung solcher Befunde erfordert häufig eine Kombination von Vorbehandlungen und Hauptbehandlungen, welche auch einer komplexen interdisziplinären Therapieplanung bedürfen.

Ganz genau - Wie funktioniert die Behandlung mit Invisalign® bzw. einer Zahnschiene?

Foto der Kieferorthopädin Dr. Gabriele Gündel und einer Patientin in München

1. Den oder die richtige/n BehandlerIn finden

Der erste und wichtigste Schritt: Suchen Sie sich eine/n vertrauenswürdige/n Kieferorthopädin/en, um die Behandlung durchzuführen. Die Behandlung mit Alignern ist eine ernst zu nehmende kieferorthopädische Behandlung und keine Maßnahme, welche man „mal eben“ im Rahmen einer zahnärztlichen Behandlung mitmacht.

Letzteres wird über die sozialen Plattformen sehr gern suggeriert und beworben. Flatrates, welche man eher im konsumorientierten Bereich findet, sollten keinen Platz haben, wenn es um den verantwortungsvollen Eingriff in den menschlichen Körper geht.

Die Erstellung einer soliden kieferorthopädischen Diagnostik ist unerlässlich, um sich ein fundiertes Bild von den Zähnen und den umliegenden Geweben zu machen.

Erst anhand dieser Diagnose kann der medizinisch notwendige Umfang der Behandlung festgestellt werden. Manchmal reicht die Bewegung weniger Frontzähne, manchmal sind umfangreichere Umformung der Zahnbögen notwendig, auch wenn dies auf den ersten Blick nicht zu erkennen ist.

Unsere Kieferorthopädin in München, Dr. Gabriele Gündel, ist zertifizierte Behandlerin mit unsichtbaren Alignern der Firmen Align (Invisalign®) und Ormco (Spark®) und besitzt jahrelange Erfahrung im Bereich der Aligner-Therapie.

Lernen Sie Frau Dr. Gabriele Gündel kennen

2. Ausführliche Diagnose und Planung

In einem ersten Gespräch in unserer Praxis in der Münchner Innenstadt überprüfen wir, ob Ihre Zähne für eine Korrektur mit Invisalign® oder Spark® in Frage kommen. Anschließend werden mithilfe unseres 3D Scans präzise Aufnahmen der aktuellen Zahnsituation gemacht. Es werden zudem Röntgenbilder erstellt und der Zahn- und Kieferapparat gründlich untersucht. Der 3D Scan ersetzt in unserer Praxis den klassischen Zahnabdruck. Er ist für unsere Patienten wesentlich angenehmer.

Mithilfe des digitalen Scans wird in unserer Münchner Kieferorthopädie eine Simulation des gewünschten Behandlungsergebnisses erstellt. So können Sie schon vor der Behandlung einen Blick auf Ihre korrigierten Zähne werfen! Nach Auswertung der diagnostischen Unterlagen erstellen wir zudem einen ausführlichen Behandlungs- und Kostenplan für Ihre Therapie mit den Aligner Systemen.

3. Das Aligner-Set und Attachments

Auf Basis des digitalen Modells Ihrer optimalen Zahnstellung werden die Zahnschienen produziert. Sind die durchsichtigen Zahnschienen angefertigt, werden diese in einem weiteren Termin in unserer KFO-Praxis im Münchner Lehel eingesetzt. Jedes Schienenpaket beinhaltet auch eine Schablone, mit Hilfe welcher kleine durchsichtige Attachments auf ausgewählte Zähne angebracht werden. Diese Attachments geben den Zahnschienen besseren Halt und können zudem Kraft auf einzelne Zähne und Zahngruppen ausüben, sowie Drehungen und Kippungen auslösen. 

Während dem Termin erhalten Sie zudem Tipps und Tricks zum Einsetzen und Herausnehmen sowie zur gründlichen Reinigung der Zahnschienen. 

Um die Zähne in die gewünschte Position zu bewegen, sind mehrere Paare der Aligner notwendig. Diese unterscheiden sich minimal voneinander und werden alle zwei Wochen in unserer Kieferorthopädie in Lehel gewechselt.

Die Zahnschienen wirken einen gewissen Druck aus und drücken die Zähne dabei Schritt für Schritt langsam, aber effektiv in die gewünschte Position. Etwa alle sechs Wochen ist ein Kontrolltermin in unserer Kieferorthopädie notwendig, um einen korrekten Behandlungsverlauf sicherzustellen.

4. Regelmäßige Kontrollen – Was Ihnen Online Anbieter nicht sagen…

Im Laufe einer Behandlung mit Spark® oder Invisalign® in München sind regelmäßige Kontrollen in unserer Kieferorthopädie unerlässlich.

Im Rahmen dieser Kontrollen werden zum einen der Sitz der Schienen und der Fortschritt der Zahnbewegung überprüft. Bei diesen Kontrollen wird unter anderem auch Zahnschmelz reduziert, um Platz zu gewinnen und im Allgemeinen der Nachbarkontakt der Zähne überprüft. Letztere müssen leicht und durchgängig sein, damit sich alle Zähne in die gewünschte Richtung bewegen können. Die Vollständigkeit der Attachments muss ebenfalls überprüft werden, um eine erfolgreiche Behandlung zu garantieren. 

Eine mangelnde Sorgfalt und Planung in diesem sehr sensiblen Bereich kann zu unerwünschten Nebenwirkungen und störenden kippenden Zahnbewegungen führen. Dieses kleine aber feine Detail entscheidet nicht selten über Erfolg und Misserfolg einer Alignerbehandlung. Gerne erklären wir Ihnen die Risiken einer Aligner Behandlung in München in unserer Kieferorthopädie im Lehel.

Behandlungsergebnisse

Ergebnisse nach einer 10-monatigen Behandlung mit einer Invisalign-Schiene

vorhernachher

Wieviel kostet eine Zahnschienen Therapie mit Invisalign® und Co.?

Aligner Kosten

Die Kosten für eine Alignertherapie beginnen bei ca. 1500 Euro für einfache Fälle. Sie erstrecken sich bis zu 8000 Euro in sehr komplexen und langwierigen Fällen, in welchen 1-2 Refinement-Sets noch notwendig werden können.

Eine zinsfreie Ratenzahlung über 36 Monate und eine individuelle Ratengestaltung sind problemlos möglich.

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten einer Aligner-Therapie?

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine Aligner Therapie mit Invisalign® oder Spark® grundsätzlich nicht. Hier hat der Patient die Kosten selber zu tragen. 

Die privaten Versicherungen zeigen sich in ihrer Erstattung nicht einheitlich. Hier empfiehlt es sich, einen Behandlungsplan, welcher die Aligner Therapie beinhaltet, an die Kasse weiterzuleiten und eine Kostenübernahme zu klären.

Die unterschiedlichen Aligner-Sets und Behandlungsdauer

Foto von einem lächelnden Mädchen mit einer Aligner Schiene in der Hand

Wie lange dauert eine Aligner Behandlung?

Bezug nehmend auf die Kategorien der leichten, mittelschweren bzw. anspruchsvollen und schweren Zahnfehlstellungen gibt es Behandlungssets mit 7-10, 20 und auch einer unbegrenzten Zahl von Schienen. Auch für Teenager und Kinder im Wechselgebiss gibt es besondere Aligner Sets.

Abgesehen von dem ganz einfachen Set für sehr kleine Bewegungen von wenigen Zähnen gibt es passend zu jeder Kategorie auch Refinements Sets. Diese können im Anschluss an die Hauptbehandlung noch angefertigt werden.

Die Dauer einer Alignerbehandlung ist natürlich abhängig von dem Umfang der Zahnbewegungen. Das Einstellen von leichten Fehlständen im Frontzahnbereich kann gelegentlich schon in 3-4 Monaten erfolgreich sein. Die überwiegende Zahl der Alignertherapien bei durchaus komplexen Engständen und Zahnbewegungen umfasst in der Regel einen Zeitraum von 12-18 Monaten.

Beratungstermin vereinbaren

Sie haben sich für eine Aligner-Therapie entschieden oder möchten ausführlicher zu einer kieferorthopädischen Behandlung beraten werden? Vereinbaren Sie jetzt einen Termin bei unserer Kieferorthopädin Dr. Gabriele Gündel in München Lehel. 

Impressum/ Datenschutz

  • Impressum

    Dr. med. dent. Peter Seehofer Widenmayerstrasse 7, D-80538 München, Deutschland, Germany,
    Telefon: +49 (0)89 29 88 88, Fax: +49 (0)89 22 08 65, E-Mail: rezeption@dr-seehofer.de 

    Berufsbezeichnung
    Die Berufsbezeichnung Zahnarzt wurde Herrn Dr. med. dent. Peter Seehofer in der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

    Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
    DE130165220

    Berufsrechtliche Regelungen
    Zahnheilkundegesetz (ZHG), Heilberufe-Kammergesetz (HKG), Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ), Berufsordnung für die bayerischen Zahnärzte (BZB)

    Die genannten Gesetze und Verordnungen können von der Website der Bayerischen Landeszahnärztekammer (BLZK) www.blzk.de heruntergeladen werden. Für den Inhalt übernimmt Herr Dr. med. dent. Peter Seehofer keine Haftung.

    Berufsrechtliche Zuständigkeit
    Bayerische Landeszahnärztekammer, Fallstrasse 34, D-81369 München, Deutschland
    Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns, Fallsstrasse 34, D-81369 München, Deutschland
    Regierung von Oberbayern, Maximilianstrasse 39, D-80538 München, Deutschland

    Impressum
    Der Inhalt dieser Seiten wurde mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Eine Gewähr für Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der auf der Website veröffentlichten Informationen und Verweise kann, insbesondere aufgrund der ständigen Aktualisierung und Veränderung der Website, nicht übernommen werden. Die Praxis Dr. med. dent. Peter Seehofer schließt jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Website entstehen aus, sofern seitens der Praxis Dr. med. dent. Peter Seehofer kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

    Hinweise zu Links
    Sofern die Praxis Dr. med. dent. Peter Seehofer direkt oder indirekt auf fremde Internetseiten verweist, kann sie für den Inhalt der Seiten keine Haftung übernehmen. Die Praxis Dr. med. dent. Peter Seehofer haftet insbesondere nicht für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der auf den verlinkten Seiten angebotenen Informationen entstehen.

    Urheberrecht
    Copyright 2009 bis 2016 – Dr. med. dent. Peter Seehofer. Alle Rechte vorbehalten.

    Das auf diesen Seiten enthaltene geistige Eigentum ist geschützt. Alle Texte, Bilder, Grafiken, Ton-, Video- und Animationsdateien unterliegen dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz des geistigen Eigentums. Sie dürfen für Handelszwecke oder zur Weitergabe weder kopiert, noch verändert werden. Durch diese Website wird keine Lizenz zur Nutzung des geistigen Eigentums der Praxis Dr. med. dent. Peter Seehofer oder Dritten erteilt.

    Unerlaubte Verwendung, Reproduktion oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten werden sowohl straf- als auch zivilrechtlich verfolgt.

    Bildnachweis
    Neben Fotografien aus eigenen Shootings verwenden wir Bilder von Ormco und Adobe Stock.

    Verantwortlichkeit nach Par. 55 Abs. 2 RStV i.V.m. Par. 5 TMG
    Dr. med. dent. Peter Seehofer, Widenmayerstrasse 7, D-80538 München, Deutschland, Germany
     

    Webentwicklung

    Web&Vision

    Lange Zeile 22
    90419 Nürnberg
    T. 0911 37784656
    info(at)webandvision.de
    www.webandvision.de 

  • Datenschutz

    Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an der Praxis Dr. Peter Seehofer. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für die Leitung und das gesamte Team der Praxis Dr. Peter Seehofer. Eine Nutzung der Internetseiten der Praxis Dr. Peter Seehofer ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern eine betroffene Person besondere Services unseres Unternehmens über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchte, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.
    Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den für die Praxis Dr. Peter Seehofer geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchte unsere Praxis die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.
    Die Praxis Dr. Seehofer hat als für die Verarbeitung Verantwortlicher zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können Internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln.

    1. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen
    Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), sowie sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die:

    Zahnarztpraxis
    Dr. med. dent. Peter Seehofer
    Herr Dr. Peter Seehofer,
     Widenmayerstrasse 7, D-80538 München, Deutschland, Germany

    Telefon: +49 (0)89 29 88 88, E-Mail: info(at)dr-seehofer.de, Website: dr-seehofer.de

    2. Datenschutzbeauftragter
    Der Datenschutzbeauftragte des für die Verarbeitung Verantwortlichen ist:

    René Rautenberg GmbH
    c/o Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Peter Seehofer
    Widenmayerstrasse 7,
    D-80538 München, Deutschland, Germany
    E-Mail: datenschutzbeauftragter(at)dr-seehofer.de

    3. Begriffsbestimmungen
    Die Datenschutzerklärung der Praxis Dr. Peter Seehofer beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Patienten und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern.
    Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

    3.1 Personenbezogene Daten
    Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

    3.2 Betroffene Person
    Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

    3.3 Verarbeitung
    Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

    3.4 Einschränkung der Verarbeitung
    Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

    3.5 Profiling
    Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

    3.6 Pseudonymisierung
    Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

    3.7 Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher
    Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

    3.8 Auftragsverarbeiter
    Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

    3.9 Empfänger
    Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

    3.10 Dritter
    Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

    3.11 Einwilligung
    Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

    4. Rechtsgrundlage der Verarbeitung
    Art. 6 I lit. a DSGVO dient unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DSGVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DSGVO. In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d DSGVO beruhen. Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DSGVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DSGVO).

    5. Rechte der betroffenen Person

    5.1 Recht auf Bestätigung
    Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Möchte eine betroffene Person dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

    5.2 Recht auf Auskunft
    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, jederzeit von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner hat der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber der betroffenen Person Auskunft über folgende Informationen zugestanden:
    (1) Die Verarbeitungszwecke
    (2) Die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
    (3) Die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen
    (4) Falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
    (5) Das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
    (6) Das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
    (7) Wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
    (8) Das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person
    Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.
    Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

    5.3 Recht auf Berichtigung
    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.
    Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

    5.4 Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)
    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:
    (1) Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
    (2) Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
    (3) Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
    (4) Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
    (5) Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
    (6) Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.
    Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei der Praxis Dr. Peter Seehofer gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Datenschutzbeauftragte der Praxis Dr. Peter Seehofer oder ein anderer Mitarbeiter wird veranlassen, dass dem Löschverlangen unverzüglich nachgekommen wird.
    Wurden die personenbezogenen Daten von der Praxis Dr. Peter Seehofer öffentlich gemacht und ist unser Unternehmen als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so trifft die Praxis Dr. Peter Seehofer unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Der Datenschutzbeauftragte der Praxis Dr. Peter Seehofer oder ein anderer Mitarbeiter wird im Einzelfall das Notwendige veranlassen.

    5.5 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
    (1) Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
    (2) Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
    (3) Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
    (4) Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.
    Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei der Praxis Dr. Peter Seehofer gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Datenschutzbeauftragte der Praxis Dr. Peter Seehofer oder ein anderer Mitarbeiter wird die Einschränkung der Verarbeitung veranlassen.

    5.6 Recht auf Datenübertragbarkeit
    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.
    Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DSGVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.
    Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit an den von der Praxis Dr. Peter Seehofer bestellten Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter wenden.

    5.7 Recht auf Widerspruch
    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.
    Die Praxis Dr. Peter Seehofer verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
    Verarbeitet Praxis Dr. Peter Seehofer personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person gegenüber der Praxis Dr. Peter Seehofer der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird die Praxis Dr. Peter Seehofer die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.
    Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei der Praxis Dr. Peter Seehofer zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.
    Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person direkt an den Datenschutzbeauftragten der Praxis Dr. Peter Seehofer oder einen anderen Mitarbeiter wenden. Der betroffenen Person steht es ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

    5.8 Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling
    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung

    (1) nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, oder

    (2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder

    (3) mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.
    Ist die Entscheidung

    (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich oder

    (2) erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, trifft die Praxis Dr. Peter Seehofer angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.
    Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

    5.9 Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung
    Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.
    Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen anderen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

    6. Nutzung unserer Online-Angebote
    Sie können unser Online-Angebot grundsätzlich ohne Offenlegung Ihrer Identität nutzen. In diesem Abschnitt erläutern wir Ihnen, wann und in welchem Zusammenhang wir bei der Nutzung unserer Online-Angebote Daten verarbeiten, welche Angebote von Dienstleistern und Kooperationspartnern wir implementiert haben, wie diese funktionieren und was mit Ihren Daten geschieht.

    6.1 Datenerhebung beim Besuch unserer Websites
    Die Internetseite der Praxis Dr. Peter Seehofer erfasst mit jedem Aufruf der Internetseite durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können die

    (1) verwendeten Browsertypen und Versionen,

    (2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem,

    (3) die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer),

    (4) die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden,

    (5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite,

    (6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse),

    (7) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und

    (8) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.
    Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht Praxis Dr. Peter Seehofer keine Rückschlüsse auf die betroffene Person.

    Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um

    (1) die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern,

    (2) die Inhalte unserer Internetseite zu optimieren,

    (3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie

    (4) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen.

    Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch die Praxis Dr. Peter Seehofer daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen.

    Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

    6.2 Verwendung von Cookies
    Die Internetseiten der Firma Praxis Dr. Peter Seehofer verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden.
    Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden.
    Durch den Einsatz von Cookies kann die Praxis Dr. Peter Seehofer den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären.
    Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie.
    Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

    6.3 SSL-Verschlüsselung
    Diese Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von "http://" auf "https://" wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.
    Wenn die SSL Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

    6.4 Externe Links
    Unser Online-Angebot enthält Links zu anderen Websites. Wir haben keinen Einfluss darauf, dass deren Betreiber die Datenschutzbestimmungen einhalten.

    6.5 Kontaktformulare und E-Mail Kontakt
    Auf unseren Online-Angeboten finden Sie Kontaktformulare und E-Mail Links (mailto), die für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden können. Hierdurch erfüllen wir unter anderem die gesetzliche Vorgabe, eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme mit uns zu ermöglichen. Wenn Sie diese Möglichkeit nutzen werden Ihre Angaben zum Zwecke der Beantwortung der Anfrage gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO verarbeitet und automatisch gespeichert. Wir löschen die Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Archivierungspflichten gelten.

    6.6 Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten
    Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.
    Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

    7. Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden
    Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DSGVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter und unseres Inhabers.

    8. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden
    Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

    9. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung
    Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an unseren Datenschutzverantwortlichen wenden. Unser Datenschutzverantwortlicher klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

    10. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung
    Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

    11. Kinder
    Unser Angebot richtet sich grundsätzlich an Erwachsene. Personen unter 16 Jahren dürfen ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln.

    12. Änderungen
    Die obige Datenschutzerklärung wurde nach dem derzeitigen Stand der verfügbaren Information und Rechtsberatung, mit dem Ziel der DSGVO vollumfänglich zu entsprechen, abgefasst. Sollten sich durch Gesetzesänderungen, neu hinzugekommene Information oder auch durch veränderte Internetlandschaft, eine Änderung oder Erweiterung bez. der Datenerhebung ergeben, so werden wir Sie an dieser Stelle über Neuerungen informieren.

    München, 01.01.2021